по оригиналам
по переводам
Поиск стихотворения-оригинала
Поиск стихотворения-перевода

EIN HOCHZEITSGEDICHTФранц Грильпарцер

Was schmückt ihr euch, ihr altergrauen Hallen...
2 мин.
18
1
0
немецкий
Was schmückt ihr euch, ihr altergrauen Hallen,
Und mehr als sonst, und freudiger als je?
Sind neue Länder etwa zugefallen,
Gilts eines blutgen Sieges Lust und Weh?
Ein fürstlich Paar schwört heut sich ewge Treue:
Das war schon oft, worin liegt da das Neue?!

Und doch! In eure fürstlich hohen Mauern,
Von Redlichkeit bewohnt und Biedersinn,
Wo bei der Majestät gewaltgen Schauern
Noch Häuslichkeit erschien als Hochgewinn,
In Eintracht lebten angetraute Gatten,
Die früher kaum sich je gesehen hatten;

Ein neuer Gast ließ sich auf euch hernieder;
Die Liebe, der nicht jede Wahl genehm,
Die forscht und sucht auf leuchtendem Gefieder,
Nach Krone lüstern nicht und Diadem,
Die einen Strahl von Edens Glück gerettet,
Wenn sie den Jüngling an die Jungfrau kettet.

Das ist das Neue und das Segensreiche,
Drum ist auch unser Jubel voll und echt;
Das sich Gemäße spiegelt ab das Gleiche,
Setzt fort sich als ein blühendes Geschlecht,
Und in dem Feste, das wir froh bereiten,
Freun sich mit uns noch ungeborne Zeiten.
без даты
предложить метку
Чтобы выполнить действие, пожалуйста, войдите или создайте аккаунт
Респект автору !
Мне нравится !
Дать монетку!
Печать
В избранное
Жалоба
Gedichte.
Die meisten Gedichte wurden kurz nach ihrem Entstehungsdatum erstmals in verschiedenen Zeitschriften abgedruckt. Erstdruck der ersten Gesamtausgabe nach Grillparzers Tod, 1872.
Franz Grillparzer: Sämtliche Werke. Band 1, München [1960–1965], S. 353.

Аудио

К сожалению аудио пока нет...

Анализ стихотворения

К сожалению анализа стихотворения пока нет...

Отзывы

Написать отзыв
Чтобы выполнить действие, пожалуйста, войдите или создайте аккаунт
Поделиться :
Использование сайта означает согласие с пользовательским соглашением
Оплачивая услуги Вы принимаете оферту
Информация о cookies
Ждите...