по оригиналам
по переводам
Поиск стихотворения-оригинала
Поиск стихотворения-перевода

DIE KRONEФранц Грильпарцер

Fürst Midas mit den Eselsohren...
2 мин.
15
1
0
немецкий
Fürst Midas mit den Eselsohren,
Vom Hauptschmuck so genannt,
Wars, der den Nimbus mancher Toren,
Das Diadem erfand.

Er, den Apoll mit langen Läppchen
So herrlich dekoriert,
Hat auch mit einem Purpurkäppchen
Zuerst sein Haupt geziert.

Und so versteckt er seine Mängel
In Mützen von drap d'or,
Wie manche unsrer holden Engel
Die ihrigen in Flor.

So stand es, als bei seinem Sterben,
Als Fideikommiß,
Er seinem Sohn als nächsten Erben
Das Mützchen hinterließ.

Der Erbe rief mit Spott und Staunen,
Ei, Freunde, seht doch, seht!
Fürst Midas hatte seltne Launen!
Ei, seht doch, wie das steht!

Er ziert es mit gestickten Streifchen
Und zerret, ändert, schiebt
So lange, bis mit einem Reifchen
Von Gold er es umgibt.

Das Reifchen wird nun bald verbessert,
Mit Steinen bunt besetzt,
Sein Wert gar bald vergrößert,
Als höchstes Gut geschätzt.

So ward die Krone, deren Schimmer
Manch langes Ohr versteckt
Und deren blendendes Geflimmer
Selbst Lastertaten deckt.

Den 5ten April 1806
без даты
предложить метку
Чтобы выполнить действие, пожалуйста, войдите или создайте аккаунт
Респект автору !
Мне нравится !
Дать монетку!
Печать
В избранное
Жалоба
Gedichte.
Die meisten Gedichte wurden kurz nach ihrem Entstehungsdatum erstmals in verschiedenen Zeitschriften abgedruckt. Erstdruck der ersten Gesamtausgabe nach Grillparzers Tod, 1872.
Franz Grillparzer: Sämtliche Werke. Band 1, München [1960–1965], S. 25-26.

Аудио

К сожалению аудио пока нет...

Анализ стихотворения

К сожалению анализа стихотворения пока нет...

Отзывы

Написать отзыв
Чтобы выполнить действие, пожалуйста, войдите или создайте аккаунт
Поделиться :
Использование сайта означает согласие с пользовательским соглашением
Оплачивая услуги Вы принимаете оферту
Информация о cookies
Ждите...